Ökologie – der Vorteil des Nachteils; was ist ein sekundärer Gewinn?

16. Apr 2019

«Einsamkeit hat den grossen Vorteil, dass man die Flucht vor sich selbst einstellt.» Marcel Proust 

Ökologie definiert der Duden als «die Wissenschaft von den Beziehungen der Lebewesen zu ihrer Umwelt sowie die Wechselbeziehung zwischen den Lebewesen und ihrer Umwelt.»

Ärzte und Psychologen sprechen vom sekundären Gewinn, ein anderes Wort für Ökologie, wenn sie ausdrücken möchten, dass die - meist unbewussten - Vorteile der Krankheit deren Heilung verhindern, weil die natürliche Intelligenz des Organismus Mensch «das Gute im Schlechten»  nicht aufgeben will. 

Ökologie im NLP

Im NLP soll die ökologische Prüfung die positiven aber meist eben ausgeblendeten Nebenwirkungen des Problems aufzeigen. Oft zaubert es ein Lächeln auf das Gesicht eines Menschen, wenn die Vorteile des Nachteils sichtbar werden. 

Oder es stellt sich bei dieser Erkenntnis zumindest eine versöhnliche Haltung gegenüber dem Problem ein.

Wie bei unserem Manager im Bild oben, der sich über Jahre völlig ausgebeutet hat und am letzten Tag des langersehnten Skiurlaubes und damit kurz vor einer anstrengenden Arbeitsperiode das Bein bricht und arbeitsunfähig geschrieben wird. Erst jetzt realisiert er, wie sehr sein ganzer Organismus diese Zeit braucht, die er sich ohne Unfall nie gegönnt hätte. 

Im Talmud heisst es dazu: «Wir sehen die Dinge nicht, wie die Dinge sind; wir sehen die Dinge wie wir sind.»  Das gilt auch im umkehrten Sinne: Sobald wir die Dinge (also z.B. ein Problem) neu sehen, können wir auch uns selbst neu sehen. Mit dem was wir sind und mit dem, was wir brauchen oder eben nicht.

Diese Ökologie – den möglichen Vorteil im Nachteil - müssen wir erkennen und auf neue, kreative Art und Weise erhalten, wenn wir einen Veränderungsprozess mit unserem Coachee anstossen, der gelingen soll. Ist nämlich die Ökologie nicht gewahrt, verschiebt sich das Problem oder die Veränderungsarbeit misslingt gänzlich. 

Die Ökologie eines bestehenden Zustandes oder eines Veränderungswunsches lässt sich mit dem sogenannten Ökocheck prüfen: 

Der Ökocheck 

Die folgenden Fragen bilden das Netz, in dem sich auch die versteckten Ökologien verfangen.

Nimm ein Problem oder einen Veränderungswunsch und beantworte dir die folgenden Fragen:

  • Welche potentiellen Nachteile könnte es haben, wenn ich das Ziel erreicht habe?
  • Was, das ich heute habe und mir wichtig ist, werde ich nicht mehr haben/tun/bekommen, wenn ich den neuen Zustand erreicht habe?
  • Was wären die positiven Auswirkungen, wenn alles beim Alten bliebe?
  • Was würde passieren, wenn ich das Ziel nicht erreiche? Und wozu könnte das nützlich sein?
  • Was wird nicht passieren, wenn ich das Ziel nicht erreiche?

Erinnern dich diese Fragen ein Stück an die kartesische Logik? Zu Recht! Diese können wir nämlich auch für unseren Ökocheck gebrauchen. Hier zur Erinnerung:

Die kartesischen Koordinaten

Am Anfang wählst du das Thema, für das eine Veränderung ansteht. Die Frage stellst du auf den Prüfstand der kartesischen Koordinaten, die durch die vier folgenden Fragen gebildet werden:

1. Was wird passieren, wenn du das tust/erreichst?

 

2. Was wird passieren, wenn du das nicht tust/erreichst?

 

3. Was wird nicht geschehen, wenn du das nicht tust/erreichst?

 

4. Was wird nicht geschehen, wenn du es nicht tust/erreichst?

 

Die kartesischen Koordinaten ermöglichen einen 360° Blick auf das Thema. Sie sorgen - trotz der scheinbaren Ähnlichkeit - dafür, dass du immer wieder neue Denkperspektiven einnimmst. Obwohl die jeweilige Frage nur das jeweilige Gegenteil der vorherigen Frage ist, ist es keineswegs so, dass du immer nur das Gegenteil der vorangegangen Antwort findest.

Was hast du herausgefunden? Ist dein Wunsch ökologisch? Wie hat er sich verändert? Und wie denkst du jetzt über deine heutige Situation?

Ich wünsche dir interessante Einsichten. 

Tags: 

Autor: Jürg Wilhelm, Au-Zürich

Jürg Wilhelm - NLP-Trainer
Lehrtrainer DVNLP @ froschkoenige.ch
NLP Ausbildungen und Life Coach Ausbildungen zum Practitioner, Master und Coach.
Seminare für Systembrett Aufstellungen und Life Coachings