Kartoffelsalat Italienne

Das braucht’s (für 4 Personen):

750 g Neue Kartoffeln (abbürsten, aber mit Schale)
25 Scheiben Bresaola (oder Roastbeef)
1   Staudensellerieherz (in feine Scheiben schneiden, die gelben Blätter beiseite legen)
1 Bund Petersilie (glatt, italienisch, Blätter grob hacken)
3 TL geriebener Meerrettich
3 geh. Esslöffel Creme fraiche
1 Bund

Estragon (Blätter ganz abzupfen)

2-3   Saft von Zitronen
1 Bund

Meersalz

    frisch gemahlener Pfeffer
   

gutes kaltgepresstes Olivenöl

So geht‘s

Kartoffeln in Salzwasser kochen (bissfest), abtropfen, ein wenig abkühlen lassen (ca. 5 Minuten)

Dreiviertel des Zitronensaftes in ein grosse Schüssel geben, kräftig Salz, Pfeffer, Staudenselleriescheiben, Petersilie und Meerrettich dazugeben. Alles mischen.

Crème fraiche einrühren.

Die noch warmen Kartoffeln vierteln und in die Schüssel geben. Umrühren.

Wichtig: Zitrone und Meerrettich müssen ausgewogen sein. Je nachdem vom Einen oder Andern noch etwas dazugeben.

Auf jeden Teller kreisförmig je 5-6 Scheiben Bresaola auslegen, den Kartoffelsalat in der Mitte anrichten, die Bresaolascheiben drüber schlagen, mit Estragon und den beiseite gelegten, gelben Sellerieblättern bestreuen, mit Olivenöl beträufeln. C’est tout!

Lassen Sie es sich schmecken!

Weinempfehlung

Ich trinke dazu gerne einen schönen fruchtigen Verdejo aus dem Rueda, Spanien.