Paella

Das braucht's für vier Personen:

3 EL Olivenöl
120 g fein gehackte Zwiebeln
2   Knoblauchzehen
150 g Chorizowürstchen grob in Scheiben geschnitten
 4   Hähnchenschenkel zweigeteilt (Unter- und Oberschenkel)
 300 g Tintenfischringe oder kleine Sepia
 200 g rote Paprika in Streifen geschnitten
 200 g gewürfelte, frische Tomaten
2,5 dl Hühnerbrühe
 1,5 dl trockener Weisswein
200 g Rundkornreis
1/2  TL Salz
1 Beutel Safran
150 g Erbsen gefroren
 400 g Garnelen mit Schale
500 g Miesmuscheln
300 g Trog- oder Venusmuscheln

 

So geht's:

  • Olivenöl in einem Wok erhitzen Zwiebeln und Knoblauch andünsten
  • Chorizo dazugeben und anbraten; ständig rühren
  • Hähnchenschenkel dazugeben und bei grosser Hitze anbraten, bis sie goldbraun sind
  • Tintenfischringe, Paprika und Tomaten dazugeben, fünf Minuten mitkochen und dann mit Weisswein und Hühnerbrühe ablöschen
  • Reis daruntermischen und aufkochen; nach etwa zehn Minuten die Garnelen und die Erbsen unterziehen
  • Die Pfanne für etwa 15 -20 Minuten in den auf 180° vorgeheizten Ofen schieben

Weinempfehlung

Zu einer Paella gehört ein spanischer Wein, ist doch klar! Entweder ein guter Rioja(der beste ist für mich der Castillo Ygay Gran Reserva Especial 2001, Marqués de Murrieta) oder dann ein eher feinerer aus dem Ribera del Duero. Dort gehören der Mauro, der Hacienda Monasterio oder der Aalto zu meinen absoluten Lieblingsweinen. Der hohe Preis macht sich bezahlt!


Bon provecho

Jürg Wilhelm