Pochiertes Mais-Poulardenbrüstchen im Safransud auf Kartoffelpüree mit kleinem Gemüse

Was braucht's:

Für die Poulardenbrüste:

4   Mais-Poulardenbrüstchen oder normale frische Poulardenbrüstchen
1 l Hühnerbrühe
    Petersilienstengel
1 Br Safran

Für die Sauce:

10  g Butter
1   Schalotte
1 dl Weisswein
5 dl Safransud
1 dl Creme de la Gruyere (Doppelrahm)
 50 g Butter
 1  EL Safranfäden
1  Bd Schnittlauch
    Salz und Pfeffer zum würzen

Für den Kartoffelstock:

1,5 kg mehlig kochende Kartoffeln (Bintje oder Desirée)
2-3 EL Vollrahm
 70 gr Butter
    Grobes Meersalz und Schwarzer Pfeffer aus der Mühle


So geht's:

Die Mais-Poulardenbrüstchen würzen und im Safransud pochieren. Ca. 8 bis 10 Minuten je nach Grösse.

Die Schalotten für die Sauce in der Butter andünsten. Mit Weisswein ablöschen. Den Safransud beifügen und um die Hälfte reduzieren. Jetzt die Crème de la Gruyère dazugeben. Mit der restlichen Butter aufmontieren und Sauerrahm beigeben. Mit den Gewürzen abrunden.

Der Kartoffelstock:

  • Die gewaschenen und geschälten Kartoffeln in etwa gleich grosse Stücke schneiden
  • Im gesalzenen Wasser kochen bis sie gar sind
  • Die Kartoffeln abgiessen und einige Minuten ruhen lassen, so dass Wasserdampf und Flüssigkeit entweichen können
  • Die Kartoffeln passieren oder zerstampfen
  • Den Vollrahm sowie die Butter dazu geben und alles vermengen
  • Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken

Weinempfehlung:

Trinken Sie dazu einen schönen Bordeaux, ich mag am liebsten die aus dem Saint Emilion oder aus dem Pauillac.

 

Guten Appetit

Jürg Wilhelm