Rosmarin Eiscreme

Das braucht’s (für 4 Personen):

250 ml Milch
250 ml Sahne
100 g Zucker
1   Vanilleschote
3 Zweige Rosmarin
8   Eier

So geht‘s

  • Das Vanillemark aus der Schote kratzen
  • Milch, Sahne, Zucker, Vanillemark und Rosmarin aufkochen und am besten über Nacht durchziehen lassen
  • Vier Eier trennen
  • Die Sahnemischung nochmals aufkochen
  • Rosmarin entfernen
  • Vier ganze Eier und vier Eigelbe mit einem Schneebesen in einer Schüssel schaumig rühren, dann die kochende Flüssigkeit unter Rühren langsam in die Eimasse giessen.
  • Die Sahne-Ei-Mischung wieder in den Topf geben und zur Rose abziehen (wenn sich bei einem eingetauchten Löffel auf dessen Rückseite eine Rose bildet, dann hat die Flüssigkeit die richtige Konsistenz). Vorsicht, dass die Masse nicht mehr kocht, wenn die Eier beigegeben wurden.
  • Wenn die Masse abgekühlt ist, durch ein feines Sieb passieren und in der Eismaschine frieren.

Tipp: Wenn Sie keine Eismaschine haben, wenden Sie die Salzwasser-Methode an: Frieren Sie eine Liter Wasser vermischt mit 250 g Salz ein. Stellen Sie dann die Eismasse in einer Metallschüssel in den Salzwasser-Matsch und rühren Sie solange, bis die Masse eine cremige und halbgefrorene Konsistenz hat. Aber aufgepasst: Das dauert!

Weinempfehlung

Trinken Sie dazu einen schönen Süsswein oder einen Moscato d’Asti.