Tomaten-Kokosnusssuppe

Das braucht's für vier Personen:

400  ml Kokosmilch
400  g gehackte und geschälte Pellati Tomaten
800  ml Gemüsebrühe
1  TL rote oder grüne Currypaste
3   Knoblauchzehen
 1  Stück Ingwer, ca. 3 cm
 1   Limette
2  Stengel Zitronengras
 1  Bund Frühlingszwiebel
250 g Garnelen
1  EL Öl
1  EL Fischsauce (oder normales Salz)
1  Bund Koriandergrün zum drüberstreuen
 1  EL Palmzucker oder brauner Zucker
    frisch geriebener Parmesan (Reggiano)
    glatte Petersilie


So geht's:

  • Den Knoblauch, den Ingwer und die Frühlingszwiebeln möglichst klein schneiden.
  • Alles in Öl anbraten. Mit der Kokosmilch und den passierten Tomaten ablöschen.
  • Die Currypaste dazugeben, kurz aufkochen lassen und dann die Gemüsebrühe hinzufügen.
  • Alles pürieren. Mit der Fischsauce, dem Zucker und Limettensaft abschmecken. Allenfalls noch etwas Pfeffer, Chilipulver und Salz verwenden.
  • Die Garnelen in der Suppe 15 Minuten ziehen lassen. Für diese Zeit das Zitronengras dazugeben
  • Mit abschmecken.
  • Vor dem Servieren mit Koriander bestreuen.

Weinempfehlung:

Zu diesem Gericht passt für mich nur ein Weisswein. Das kann ein chilenischer Sauvignon blanc, ein spanischer Verdejo, ein italienischer Vernaggia oder ein österreichischer grüner Veltiner sein. Auch ein Heida (Gewürztraminer) aus dem Wallis passt sehr gut dazu.

 

Guten Appetit

Jürg Wilhelm