Blog

19. Mär 2014

 „Ich glaube, das grösste Geschenk,
das ich von jemandem empfangen kann, ist,
gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden.
Das grösste Geschenk, das ich geben kann, ist,
den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen
und zu berühren. Wenn dies geschieht, entsteht Beziehung.“

weiterlesen
15. Feb 2014

Immer öfters beklagen sich meine Klienten über Ein- und Durchschlafprobleme. Das Thema begleitet auch mich ab und zu, abhängig von meiner Arbeitsbelastung und emotional anspruchsvollen Situationen.

Viele Empfehlungen lauten, dass wir tagsüber Joggen oder einen anderen Ausdauersport treiben sollten, weil das den Schlaf fördert.

Eine Langzeitstudie von Kelly Glazer Baron der Nothwestern University hat das untersucht und festgestellt, dass

„Schlafgestörte“ in der folgenden Nacht nicht besser schlafen, wenn Sie tagsüber Sport… weiterlesen
15. Jan 2014

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in ein erfolgreiches, gesundes und glückliches Neues Jahr.

Entspannung ist vor allem nach der sogenannt besinnlichen Zeit gefragt, wenn uns die Anforderungen des Alltags nach längerer Pause und Erholung besonders schnell einzuholen drohen. Wäre es nicht toll, das Neue Jahr nicht nur mit neuer Energie zu beginnen, sondern diese auch möglichst lange, oder sogar das ganze Jahr hindurch zu erhalten?

Damit Sie auch in den hektischen Zeiten des neuen…

weiterlesen
15. Dez 2013

Geld macht nicht glücklich. Mit Geld kann man keine Freude, keine Zufriedenheit und keine Freunde kaufen. Das sind neben anderen Glaubenssätzen weit verbreitete Überzeugungen zum Thema Geld.

Das eine weite Verbreitung diese Überzeugung nicht automatisch wahr macht, zeigen die Forschungen von Elisabeth Dunn, Professorin an der University of British Columbia, Kanada und Michael Norton, Professor an der Harvard Business School, USA.

Grundsätzlich gilt: je mehr Geld Menschen haben, desto zufriedener sind sie. Allerdings ist Wohlstand nicht automatisch mit einem Wohlbefinden…

weiterlesen
14. Nov 2013

 Sind auch Sie oft überlastet? Und wenn ja, wie oft genau deshalb, weil Sie nicht „Nein“ sagen können, z.B. wenn:

Jemand Sie um etwas bittet, was Sie eigentlich nicht tun wollen, aber trotzdem annehmen? Sie bereits überlastet sind aber dem schmeichelnden „Sie sind doch der/die Beste für diese Aufgabe“ nachgeben? Ihre Partnerin oder Ihr Partner selbst so am Anschlag ist, dass Sie Mitleid bekommen und sie/ihm nicht noch mehr zumuten wollen, obwohl es doch seine/ihre Aufgabe wäre und er/sie es auch könnte? Sie auf der Suche und beinahe süchtig nach Wertschätzung Bestätigung und… weiterlesen
15. Okt 2013

 „Wenn du immer tust, was du schon immer getan hast, wirst du immer bekommen, was du schon immer bekommen hast. Wenn du das nicht willst, tu etwas anderes.“ Gregory Bateson

Einleuchtend – nicht wahr? Aber einfacher gesagt als getan. Schon der Urvater der Psychoanalyse, Sigmund Freud, hat uns gelehrt, dass der Mensch ein „Wiederholungstäter“ ist. Und zwar vor allem bei den Dingen, die nicht funktionieren!

Dieser „Splash“ ist etwas lang geworden, denn es geht um viel. Nämlich um den radikalen Wandel – und wie er…

weiterlesen
15. Sep 2013

In diesem Newsletter möchte ich ein wenig über das Denken nachdenken.

Descartes meinte „Ich denke, also bin ich.“

Wir Menschen denken also die ganze Zeit und konstruieren so fortwährend unsere eigene Welt - unsere Realität. Es scheint, dass wir – mit Ausnahme einiger Erleuchteter, zu denen ich mich nicht zähle –…

weiterlesen
14. Aug 2013

Haben auch Sie Angst, abzuheben? Mit dem Flugzeug meine ich!

Dann sind Sie in Gesellschaft von rund 15 Prozent Ihrer Mitmenschen, die ebenfalls unter einer „Aviophobie“ leiden. Unter Flugangst ist die krankhafte Angst vor dem Fliegen zu verstehen. Von einer Aviophobie spricht man, wenn bereits beim Gedanken an ein Flugzeug das Herz zu rasen beginnt oder kurz vor dem Abflug Symptome wie Kurzatmigkeit,…

weiterlesen
14. Aug 2013

Die Londoner Angsttherapeutin Dr. Rebecca Spelmann hat erneut herausgefunden, was man schon lange weiss: Nämlich dass Musik, die beide Gehirnhälften anspricht, beruhigend wirkt. Dazu sollte die Musik etwa 60 Schläge pro Minute aufweisen. So wird das limbische System, mit welchem wir negative Erinnerungen und Gefühle verarbeiten, positiv stimuliert. Die schnelle Atmung und der Herzschlag, welche durch die Angst hervorgerufen werden, beruhigen sich. Als rückkoppelnden Effekt reduziert sich dadurch das Angstgefühl.

Besonders geeignet sind die folgenden Songs:

Someone like you…

weiterlesen
Splash 39: Überzeugungen verändern mit EMDR
15. Jul 2013

Dieser Splash schliesst fast nahtlos an die beiden letzten Newsletters an. Dieses Mal liegt der spezielle Fokus auf der Arbeit mit unseren Überzeugungen.

Überzeugungen oder auch Glaubenssysteme sind eine spannende Sache: Sie sind zusammen mit unseren Werten (die zumeist ebenfalls ein Teil des Glaubenssystems sind) Treiber für unsere Handlungen. Positive wie Negative! Im Namen des Glaubens war es zum Beispiel den früheren Kreuzrittern ein Einfaches, Tausende sogenannt „Ungläubige“ im besten Gewissen umzubringen. Aber natürlich bewirken Glaubenssysteme auch unglaublich…

weiterlesen

Seiten