Blog

8. Jun 2017
"Das Auge ist der Ort, wo Seele und Körper sich vermischen"
- Friedrich Christian Hebel

Unsere inneren Denkprozesse werden nicht nur in der Sprache und der Physiologie, sondern auch in unseren Augen sichtbar. Im NLP können wir so was wie „hellsehen“. Zwar wissen wir nicht, was unser Gegenüber denkt, aber wir können erkennen, wie es denkt.

Wie das geht? Nun, die Summe all unserer Erfahrungen ist in unseren fünf Sinnen gespeichert. Wir nennen es das VAKOG System:

V = visuell, was wir sehen

A = auditiv, was wir hören

K = kinästhetisch, was…

weiterlesen
Chameleon
21. Feb 2017

Es war einmal ein Chamäleon. Dies wollte es allen recht machen. Man setzte es auf ein rotes Kissen und es färbte sich rot. Auf dem blauen Kissen färbte es sich ganz einfach blau. Doch als man es auf den Schottenrock setzte, da zersprang es...

Soziales Verhalten, Respekt und auch Toleranz sind wichtige Zutaten der sozialen Verträglichkeit; und diese wichtig für ein gutes Miteinander. Unbedingt! Anpassung bis zur Unkenntlichkeit und Selbstaufgabe sind vom Guten jedoch ganz eindeutig zuviel. 

Trauen Sie sich, sich selbst zu sein oder sind Sie das Produkt der Erwartungen von…

weiterlesen
5. Feb 2017

Wirklich? Zumindest behauptet das ein amerikanisches Forscherteam nach Untersuchungen von 1100 Ehepaaren während vier Jahren. Sie beobachteten, dass der chronische Stress eines Ehepartners bei dem anderen zu mehr Taillenumfang und einem höheren Gewicht führte. Dass Stress und Frust oft mit mehr Essen und damit einer Gewichtszunahme  einhergehen ist nicht neu. 

Aber das Team fand heraus, dass ein überlasteter Partner das Gewicht mehr beeinflusst, als eigene Probleme. Eine mögliche wenn auch nicht abschliessende Erklärung ist, dass der zuschauende Partner der Überlastung des anderen…

weiterlesen
7. Dez 2016
„Die Zeit rinnt mir durch die Finger;“ „ich habe absolut keine Zeit;“ „ich komme zu gar nichts;“ wie soll ich das nur in der kurzen Zeit schaffen;“„die Zeit frisst mich noch auf:“ All das sind Aussagen von Menschen, die immer mehr unter dieser hektischen Zeit leiden. Viele sind erschöpft und am Ende ihrer Kraft.    Dieses Leben ist immer mehr lebensfremd und lebensfeindlich! Wir drohen, unterzugehen. Wir leben in einer Zeit- und Planungsfalle, die mit Angst vor dem Misserfolg, der Zukunft, vor den Folgen aber auch je länger je mehr mit der Angst verbunden ist, uns selbst zu verlieren.   … weiterlesen
21. Jun 2016

Erstens: Was würden Sie tun, wenn jemand auf der Strasse am Boden liegt und Sie sehen, dass es dieser Person wirklich schlecht geht? Helfen?
Zweitens: Was, wenn diese Person ganz offensichtlich betrunken scheint? Würden Sie helfen?

Drittens: Würde es für Sie einen Unterschied machen, wenn diese Person schick angezogen oder aber etwas verwahrlost scheint? Ja oder nein?

Viertens: Angenommen, dieser Mensch würde gar aktiv um Hilfe bitten; würden Sie sich dann kümmern?

Wenn Sie jetzt überall für sich positiv geantwortet haben und glauben, in jedem Fall Hilfe…

weiterlesen
Vorurteile
16. Jun 2016

„Mache dich von deinen Vorurteilen los und du bist gerettet.“
Marc Aurel

Sind es diese wundervolle Stimmen, oder die liebevolle Freundschaft der beiden die zu Tränen rühren kann? Oder ist es vielleicht gar der Umstand, dass wir nicht nur die anderen sondern uns selbst dabei ertappen, wie ungerecht und verletzend Vorurteile sein können?

Unsere Vorurteile sind Denkschablonen die alle Informationen unserer Umwelt so filtern, dass sie immer wieder bestätigt werden. Was im Grunde ein Trick des Gehirns ist, um bei der Informationsverarbeitung Energie zu sparen und…

weiterlesen
9. Jun 2016

So heisst der Titel eines sehr schön geschriebenen Buches von Benedict Wells, das ich gerne weiterempfehle. Einsamkeit, das Gefühl, niemanden in unserer Nähe zu haben, der uns wichtig ist, ist ein weit verbreiteter Schmerz. Er lässt sich lindern. Anregungen dazu finden Sie in diesem Artikel.

Alleine und doch nicht einsam – verbunden mit etwas grösserem

Menschen die alleine sind, fühlen sich mit 70% zu Hause am einsamsten. Gehen dieselben Menschen alleine in ein Café, so treten die Einsamkeitsgefühle nur bei 28% auf. In der Natur fühlen sich diese Menschen nur in 2% der Fälle einsam…

weiterlesen
2. Jun 2016

Werde wer du bist, rät mein Hausphilosoph Friedrich Nietzsche. Wir sind das Produkt der Geschichten, die wir uns über uns erzählen - und von denen anderer Menschen über uns, die wir glauben... Sind das gute, schöne, ergreifende Geschichten, die Sie gerne erzählen? Oder solche, die Sie schaudern lassen und schütteln?

Sie können ihre eigene Lebensgeschichte neu schreiben und zu der Person werden, die Sie wirklich sind.

Am 30. Juni geht's los mit Ihrer ganz persönlichen Geschichte. Und es gibt noch freie Plätze unter http://goo.gl/EPe9xz

29. Feb 2016

Es ist nie zu spät zu dem Menschen zu werden, der wir sein könnten, heisst es.

Toll, nicht wahr? Die Frage ist nur, wie.

Eine gute Antwort darauf: In unserem Lehrgang zum Life Coach. Mehr dazu im kostenlosen Impulsseminar.

24. Feb 2016

Stellen Sie sich vor, Sie halten einen geliebten Menschen in den Armen, der einen Herzinfarkt erlitten hat. Sie wollen helfen, aber Sie haben vergessen, was Sie machen könnten. So müssen Sie hilflos zusehen, wie dieser Mensch stirbt... Mit Tränen in den Augen hat mir heute ein Manager genau von dieser Situation erzählt. Die brandneue Help-Notfall App hilft. Holen Sie sie. Es geht um Minuten, wenn es passiert. Und es passiert oft: In der Schweiz alle zehn Minuten.

Ihr Jürg Wilhelm

Seiten