Blog

10. Aug 2018

Überzeugungen entstehen über prägende und unverarbeitete Ereignisse, bei dessen Eintreten wir nicht über angemessenere Ressourcen zur Bewältigung verfügt haben. Diese Ereignisse „bleiben in unserem System hängen“ und werden bei ähnlichen Auslösern wieder aktiviert. Wir installieren beim prägenden Ereignis also so etwas wie einen Souffleur in unserem Ohr. Dieser bemächtigt sich emotional und körperlich unserer Person.

Über unseren auditiven Kanal lässt sich dieser Prozess auch nutzen, um den Glaubenssatz zu entmachten. Das Modell dazu kommt aus dem NLP und heisst ABC Modell, was für…

weiterlesen
10. Jul 2018

Eine unserer wichtigsten Möglichkeiten, andere zu unterstützen, wenn sie auf ihren eigenen Pfaden zu ihren Wunschzuständen unterwegs sind ist es, uns selbst in unserem COACH-Zustand  zu verankern und sie so unterstützen, das Gleiche tun.

In diesem Zustand schaffen wir ein Feld von Ressourcen zwischen uns und den anderen, welches es erlaubt, gleichzeitig das Beste aus ihnen und uns selbst herauszuholen.

Wir bezeichnen diese besondere Beziehung und das Feld, das wie so schaffen, als "COACHing Container™". Die Schaffung eines starken und reichen "COACHing Container™" ist…

weiterlesen
3. Jun 2018
"Endloses, bitteres Meer, aber wende den Kopf, da ist die Küste."

- Chinesisches Sprichwort  

In unserem Leben machen wir positive wie negative Erfahrungen. Jede Erfahrung ist an andere Menschen (und an deren B.A.G.E.L.) Kontexte, Orte, Gerüche und so weiter gebunden. Unser Gehirn ist auf die Wahrnehmung von Ähnlichkeiten programmiert.

Wenn wir zum Beispiel in früher Kindheit einen Onkel hatten, der uns aus welchen Gründen auch immer sehr missfallen und in Stress gebracht hat, so haben es später Menschen, die auf irgendeiner Ebene Ähnlichkeiten mit diesem Onkel haben,…

weiterlesen
29. Mär 2018
"Lasst uns sagen, was wir empfinden, und empfinden, was wir sagen. Lasst die Rede mit dem Leben übereinstimmen."

- Lucius Annaeus Seneca

Wir können Veränderungen bei unserem Coachee nur wahrnehmen, wenn wir vorher eine Art „Schnappschuss“ von seiner Physiologie gemacht haben; von seiner Haltung, seiner Stimme, seiner Atmung, seinem Gesichtsausdruck...

Diese Veränderungen und die Richtung…

weiterlesen
20. Feb 2018
"Wir lösten das Problem einstimmig und bequem, indem wir alle fanden, es wäre nicht vorhanden."

- Unbekannt

 

Wenn Menschen zu etwas ja sagen, während sie dazu heftig den Kopf schütteln, sprechen wir –sofern wir nicht  einen Menschen aus Bulgarien, Albanien, Griechenland oder Indien vor uns haben – von einer Inkongruenz. 

Eine mögliche Inkongruenz ist, wenn der sprachliche Ausdruck nicht mit dem körpersprachlichen Ausdruck übereinstimmt. 

Andere Formen der Inkongruenz sind das helle Lachen, an dem sich die Augen nicht beteiligen. Oder die ulkigen…

weiterlesen
15. Jan 2018
"Aberglaube ist der abweichende Glauben der Anderen. Somit ist jeder Glaube Aberglaube und Glaube zugleich"

- Raimond Gatter

Die Landkarte ist nicht die Landschaft. 

Landkarten unterscheiden sich zwar, aber keine ist absolut gesehen besser als die andere Die Beziehung zwischen Landkarte und Landschaft wird durch die Kommunikation hergestellt Jedem Verhalten liegt eine positive Absicht zugrunde Für jedes Problem gibt es mindestens eine Lösung  Es gibt kein Scheitern, es gibt nur Feedback.

Grundannahmen bestimmen unser Handeln und damit all das, was entsteht oder nicht…

weiterlesen
14. Jan 2018
"Lass mich den Aberglauben eines Volkes schaffen, und mir ist es gleich, wer ihm seine Gesetze oder seine Lieder gibt."

- Mark Twain

 

Alle Ressourcen, um ein Problem zu lösen, sind immer im System. Aber du kannst sie nicht mit demselben Denken lösen, mit dem du sie geschaffen hast.

Körper und Geist sind Teile eines grösseren kybernetischen Systems Das System aktiviert immer automatisch alle Themen, die zu seiner Entwicklung zu bearbeiten sind Das System entwickelt sich immer in die Richtung, in welche die Aufmerksamkeit gelenkt wird.

Grundannahmen sind eine Art…

weiterlesen
3. Dez 2017
  „Es ist in der Natur des Menschen, dass er nicht über einen Berg stolpert, wohl aber über einen Ameisenhügel"

- Chinesisches Sprichwort

Glaubenssätze – man kann sie auch Überzeugungen nennen - bestimmen unser Leben. Sie können auf der Ebene der Identität wirken (z.B. ich bin nicht gut genug, bin nicht liebenswert u.ä.); Aussagen über die Fähigkeiten machen (z.B. das kriege ich nie, ich kann das einfach nicht, etc.) oder auch ein Verhalten beurteilen (z.B. so was tut man nicht, etc.).Glaubenssätze neigen dazu, sich selbst zu erfüllen. Die positiven, wie die einschränkenden.…

weiterlesen
27. Sep 2017
„Ob Du glaubst Du kannst es oder Du glaubst, Du kannst es nicht - Du hast immer recht."

- Henry Ford

 

Der Volksmund sagt, dass der Glaube Berge versetzt. Er hat recht. Das, was wir glauben oder nicht glauben, entspringt unseren mentalen Modellen. Wir nennen diese auch Überzeugungen oder - in der Fachsprache des NLP - Glaubenssätze; und diese bestimmen unsere Limitierungen genauso, wie unsere Möglichkeiten. Es lohnt sich deshalb, von Zeit zu Zeit unsere mentalen Modelle zu überprüfen und sie bei Bedarf zu verändern.

Ein Beispiel? Kaum war das Ford T Modell -…

weiterlesen
4. Sep 2017
„If you can dream it, you can do it"

- Abraham Lincoln

Unser Gehirn ist mit seinem „Alltagsdenken“ nicht in der Lage, zwischen realen Erlebnissen und intensiven Vorstellungen zu unterscheiden. Es nutzt für Wahrnehmung, Speicherung und Abruf von Erlebnissen, Plänen, Ideen usw. immer unsere fünf Sinne; Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken.

Innerhalb dieser Sinne macht es feinere Unterscheidungen, die sich Submodalitäten nennen. Die Submodalitäten sind der Code, den unser Gehirn benutzt. Kennen wir ihn, knacken wir sein Geheimnis – und lernen zu verstehen, wie wir…

weiterlesen

Seiten