Blog

13. Dez 2018

Wie bitte – mehr davon? So absurd es auf den ersten Blick klingen mag: Ja, gerne!

Warum? Nun ja: Wenn jemand Ihnen ein «negatives Feedback» gibt, nimmt er oder sie sich schon mal die Mühe und hat den Mut, Ihnen zu sagen, was ihm oder ihr nicht passt. Natürlich hören wir das nicht gerne und freuen uns vielmehr darüber, Komplimente zu bekommen. Das findet das Gegenüber aber scheinbar im Moment als gerade nicht angebracht. 

Schritt 1 – Entwaffnende Reaktion

Statt sich nun zur Wehr zu setzen oder die eigene Handlung (eventuell langatmig) zu begründen ist es sehr viel besser zu…

weiterlesen
30. Nov 2018

«Nehmen Sie einen tiefen Atemzug, und wenn Sie bereit sind, dann atmen Sie langsam aus und erlauben Ihrem Körper, sich zu entspannen. Nehmen Sie einen weiteren tiefen Atemzug, atmen Sie langsam aus, und erlauben Sie sich, sich entspannt, ruhig und friedlich zu fühlen. Diese Zeit ist nur für Sie bestimmt. In dem Moment müssen Sie nirgendwohin gehen, müssen nichts anderes tun und an nichts anderes denken. Erlauben Sie Ihrem Geist, alle lästigen Sorgen loszulassen. Ihre Ruhe nimmt zu, und Ihr Geist wird immer friedlicher und entspannter. Das angenehme Gefühl breitet sich in jedem…

weiterlesen
30. Okt 2018

Gute Kommunikation bedeutet einfach ausgedrückt nichts anderes, als ein gegenseitiges «verstehen und verstanden werden.» 

Voraussetzung dazu ist Empathie. Darunter versteht man das einfühlende Verstehen, das nichtwertende Einge­hen auf eine Person.

Im Coaching oder der Therapie bedeutet das  „den Klienten in seinem Erleben und seinen damit verbundenen Werthal­tungen, Motiven, Wünschen und Ängsten zu verstehen“, wie J. Kirr das in «Grundkonzepte der Psychotherapie» ausdrückt. 

Doch um einen Klienten richtig verstehen zu können, lohnt es sich, dass der Coach in der…

weiterlesen
5. Okt 2018

So lautet zumindest das Versprechen, welches das US-Onlineportal «Medium» basierend auf einem offensichtlich wissenschaftlich begleiteten Programms der US Navy abgibt.

Das Programm soll sogar bei einer sehr lauten Geräuschkulisse dazu führen, dass 96 Prozent der Kampfflieger innert 120 Sekunden in den Schlaf finden.

Da ich wunderbar schlafe, kann ich das nicht ausprobieren. Für alle weniger Gesegneten hier das Programm:

Fünf Schritte bis zum Einschlafen 1.    Richten Sie es sich gut und bequem ein

Verdunkeln Sie das Zimmer und schalten Sie Störungen aus. Auch das Handy…

weiterlesen
24. Sep 2018

Der Volksmund sagt, dass der Glaube Berge versetzt. Er hat recht. Das, was wir glauben bestimmt unsere Limitierungen genauso wie unsere Möglichkeiten. Es lohnt sich deshalb, von Zeit zu Zeit unsere mentalen Modelle zu überprüfen. 

Mit dem Modell »Belief Change Cycle», das von Robert Dilts entwickelt wurde, lassen sich unsere Glaubenssätze wirksam verändern. 

Ich habe dieses Modell in mein bekanntes Format gebracht und es in der laufenden Ausbildung zum NLP Practitioner angewendet. Ich kann das Modell, welches mit diesem Link angeschaut und heruntergeladen werden kann,…

weiterlesen
11. Sep 2018

Emotionen – der Name ist schon fast Programm – bewegen uns und unser Leben. Bis vor kurzem haben Forscher sich mit sechs Emotionen begnügt: Glück, Trauer, Wut, Angst, Ekel und Überraschung. 

Forscher der Universität Berkley haben das jetzt weiter ausdifferenziert und sind auf insgesamt 27 Emotionen gekommen, die sie in einer interaktiven Karte dargestellt haben.

Viele der Emotionen sind für uns sehr positiv, andere nehmen wir als Einschränkung oder gar Bedrohung wahr. In diesem Beitrag möchte ich euch eine von vielen Methoden zeigen, wie wir negative Emotionen auflösen können…

weiterlesen
29. Aug 2018

Mimikry heisst, die Mimik anderer nachzuahmen oder, wie es in der Sprache des NLP heisst, diese zu pacen. 

Die Idee beim pacen ist, schnell eine gute Beziehung aufzubauen und sich in die Welt des anderen einzufühlen, ihn also besser zu verstehen. Dies machen wir ganz natürlich und zumeist unbewusst. 

Wenn es Ihnen also schwer fällt Empathie zu zeigen, sich in die Gefühle einer anderen Person hineinzuversetzen, so ahmen Sie einfach die Mimik des Gegenübers nach.  

Das ist auch dann nützlich und effektiv, wenn Sie eine intensive Beziehung aufbauen wollen. Mit Mimikry…

weiterlesen
27. Aug 2018

So heisst ein Spruch. Und der macht auch dann Sinn, wenn man keine Würmer mag!

Für die Frühentschlossenen biete ich bis zum 31.12.2018 einen Rabatt von 10% für die Ausbildung zum NLP Practitioner an. 

Jetzt zugreifen heisst, doppelt gewinnen; zuerst einmal von einer fantastischen Gelegenheit, dem Leben einen zusätzlichen Schub zu verleihen und zum zweiten bis zu CHF 550.- (Ausbildung mit Zertifizierung bei Ratenzahlungen) zu sparen.  

Also heisst es jetzt zugreifen, bevor die raren Plätze weg sind. 

17. Aug 2018

Stellen Sie sich vor: Eine erfahrene Führungskraft tritt eine neue Stelle an. Trotz guter Referenzen und Führungserfahrung treten im neuen Team immer wieder Konflikte auf. Die Teammitarbeiter sind unzufrieden. Die ratlose Führungskraft sucht in einem Coaching nach einer tragfähigen Lösung.

Um die Situation zu verstehen, machen wir im Coaching mit Hilfe verschiedener Symbolen die Situation „sichtbar“ (siehe 1. Bild). 

Folgende Fragen helfen bei der Klärung: Wer „steht mir nahe“? Wen empfinde ich als „weit weg“? Schauen die Anderen „in meine Richtung“? Wie „stehen sie… weiterlesen
10. Aug 2018

Überzeugungen entstehen über prägende und unverarbeitete Ereignisse, bei dessen Eintreten wir nicht über angemessenere Ressourcen zur Bewältigung verfügt haben. Diese Ereignisse „bleiben in unserem System hängen“ und werden bei ähnlichen Auslösern wieder aktiviert. Wir installieren beim prägenden Ereignis also so etwas wie einen Souffleur in unserem Ohr. Dieser bemächtigt sich emotional und körperlich unserer Person.

Über unseren auditiven Kanal lässt sich dieser Prozess auch nutzen, um den Glaubenssatz zu entmachten. Das Modell dazu kommt aus dem NLP und heisst ABC Modell, was für…

weiterlesen

Seiten