Blog

9. Feb 2016

Eines Abends erzählte ein alter Cherokee-Indianer Häuptling seinem Enkelsohn am Lagerfeuer von einem Kampf, der in jedem Menschen tobt.
„Dieser Kampf, mein Sohn, wird von zwei Wölfen ausgetragen, die in jedem von uns wohnen. Einer dieser Wölfe ist böse. Er ist der Träger des Zorns, des Neids, der Eifersucht, der Sorgen, des Schmerzes, der Gier, der Arroganz, des Selbstmitleids, der Schuld, der Vorurteile, von Minderwertigkeitsgefühlen, Lügen, falschem Stolz und Ego.

Der andere ist gut. Er ist die Freude, der Friede, die Liebe, die Hoffnung, die Heiterkeit, die Demut, die Güte,…

weiterlesen
6. Feb 2016

Mangelnder Selbstwert ist ein Dauerbrenner in meinen Ausbildungen und Coachings. Die oft zerstörerische Selbstkritik hört auch dann nicht auf, wenn die Betroffenen positive Rückmeldungen von anderen erhalten.

Der Psychologe Peter Zunick von der Ohio State University bietet mit seiner neu entwickelten Methode "directed abstraction", also der zielgerichteten Abstraktion, einen Weg zur Besserung.

Dazu sollten Sie die Frage "wie kann kann ich meinen Selbstwert verbessern" oder "wie könnte eine ganz besondere Leistung mir helfen, mich in meinem Wert besser zu fühlen" ins Museum…

weiterlesen
2. Feb 2016

Zwanghaftes Nägelkauen ist verbreitet und stört die Betroffenen oft sehr stark. Forscher der Universität Montreal vermuten jetzt, dass es sich dabei nicht wie lange gedacht um eine Reaktion auf Stress, sondern im Gegenteil um eine Strategie zur Überbrückung von Langeweile handelt. Sie gehen davon aus, dass solche zwanghaften Verhalten (dazu gehört auch das Zupfen an den Haaren oder ähnliches) oft mit einem hohen Grad an Perfektionismus zu tun hat. Die Probanden in der Versuchsanlage hatten grosse Mühe, sich zu entspannen und auch ihre alltäglichen Aufgaben realistisch einzuplanen und…

weiterlesen
30. Jan 2016

Es war einmal ein Chamäleon. Dies wollte es allen recht machen. Man setzte es auf ein rotes Kissen und es färbte sich rot. Auf dem blauen Kissen färbte es sich ganz einfach blau. Doch als man es auf den Schottenrock setzte, da zersprang es...

Und was ist mit Ihnen? Versuchen Sie manchmal auch, es allen recht zu machen und laufen dabei Gefahr, sich selbst zu verlieren, sich aufzugeben?

Wenn ja, dann lohnt es sich, da mal näher hinzuschauen und zu entdecken, dass Sie so, wie Sie sind, genau richtig sind! Diese Erkenntnis geschieht nicht im Kopf, sie muss im Herzen reifen.

weiterlesen
25. Jan 2016

Kennen Sie das: Sie sind gestresst, es läuft grad einiges schief und irgendwie sind Sie mit sich selbst  und der Welt ein wenig unzufrieden... Da meldet sich eine innere Stimme bei Ihnen. Heute: Der Kritiker!

Schon der Urvater der Psychologen, Sigmund Freud, sprach von mehreren inneren Teilen. Er bezeichnete sie als „Es“, „Ich“ und „Über-Ich“. Friedemann Schulz von Thun nannte diese Teile das innere Team und im NLP nennt man sie ganz einfach von Persönlichkeitsanteile. Trotz der unterschiedlichen Begriffe ist die Grundidee dieselbe: Wir sind keine homogene Einheit sondern je nach…

weiterlesen
Just Words?
22. Jan 2016

Wir können unsere Stimme nutzen, um uns selbst zu coachen. Selbstgespräche können uns Mut und Sicherheit geben, neue Perspektiven ermöglichen, das Lernen beschleunigen, positive Distanz bei negativen Gefühlen und Angst schaffen und vieles mehr.

Reden Sie manchmal auch mit sich selbst, wenn Sie das Gefühl haben, einen Fehler gemacht zu haben? Geben Sie sich selbst mit Ihrer Stimme auch eine Anleitung, wenn Sie eine komplexe Aufgabe zu bewältigen haben? Motivieren Sie sich mit einem persönlichen Dialog, wenn Sie grad mal keine Lust haben zum Sport zu gehen, oder lädt Sie Ihre Stimme…

weiterlesen
22. Jan 2016

Warum geben Menschen viel Geld für ein Fitness Abo aus? Sie haben ein Motiv – einen Grund. Warum geht der grosse Teil nach einigen Wochen nur noch unregelmässig und irgendwann gar nicht mehr ins Center? Sie können sich selber nicht motivieren und werden auch durch das Centerpersonal nicht oder zuwenig motiviert. Schade, denn Motivation ist lernbar.

Sie stehen vor dem Spiegel und schauen sich an: Hei, eigentlich sehen Sie ganz gut aus; strahlende Augen, ein netter Gesichtsausdruck, ein liebevolles Lächeln… Aber: Da sind die ersten Hüftüberhänge sichtbar. Die Haut sieht etwas matt und…

weiterlesen
19. Jan 2016

Liebe Männer

Fünf Eigenschaften gehen bei Frauen echt nicht durch, wenn es eine langfristige Beziehung werden soll:

1. Faulheit - also, liebe Couch-Potatos, langt mal mit an!

2. Ungepflegtes Äusseres - innere Werte alleine reichen nicht!

3. Aufmerksamkeitssuche - stellt mal lieber die Frau ins Rampenlicht als euch selbst, liebe Narzisten!

4. Humorlosigkeit - nein, nicht die Witze auf Kosten anderer, sondern echter Humor, also auch kein schwarzer!

5. Distanz zwischen den Wohnorten - rückt doch etwas näher oder gebt bei den Datingplattformen mal…

weiterlesen
14. Jan 2016

Worte haben eine unglaubliche Kraft. Sie können trösten, verletzen, bewegen... Und sie wirken immer. In die eine oder andere Richtung. "Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit besitzt", heisst eine Erkenntnis von Rudjard Kippling.

Ein schönes Beispiel gibt es hier https://www.youtube.com/watch?v=r0m3OZ7FgZE

24. Aug 2015

Flugangst entsteht wie jede andere Angst auch durch die Kraft der Vorstellung. Diese Gedanken lassen eine Situation  unverhältnismässig bedrohlich erscheinen.  Auch wenn diese Gedanken irrational sind: Gutes Zureden und Vernunft helfen nur wenig.

Aber Musik kann die Angst wirksam lindern, wie Rebecca Spelmann von der „Private Therapy Clinic“ in London herausfand. Nicht jede Art von Musik ist therapeutisch wirksam. Aber es gibt Musik, die sowohl die logische linke als auch die emotionale rechte Gehirnhälfte anspricht.

Diese Musik stimuliert das limbische System, in dem…

weiterlesen

Seiten